Mittwoch, 31. Oktober 2018
Vom Sparmäusetag
Heute war ja Weltspartag und weil ich ursprünglich in der kurzen Mittagspause auf die Bib wollte, bin ich früher (heute mal kein 6h30 Wecker) aufgestanden, um zur Bank zu kommen, weil sich heuer keine Banksauserei (im großen Umfang) ausgeht.

Dann hätte ich dann fast die Tante an der Kassa gefressen.
Die meinte nämlich, die Umbuchung würd sie nicht machen (wie ich mir das denn vorstelle, Weltspartag und so viele Kunden blabla... ich müsse noch einmal !! eine Nummer ziehen. Der Ticketfuzzi hat mich dann gefragt, wofür ich das Ticket brauch - ach, das macht er doch gleich u. in 45 Sekunden wars getan. Nur leider dann nicht klar, welcher Drucker und im Schweißausbruch warten, weil Unterschrift nötig und Dienstantritt).
Somit hab ich auch keinen Bon für ein Geschenk bekommen, aber da noch was auszusuchen, hätte ich eh nimmer (zeitlich) geschafft.

Wegen dieser blöden Freitagsnötigung (ich arbeite als Einzige aus der Abteilung: gesundeter Kollegin fiel Montag Mittag ein, sich für Freitag abzumelden, der Rest ist krank, arbeitet freitags sowieso nicht oder hat Urlaub) hab ich ganz vergessen, heute - weil doch Hallo Wien mein Fledershirt anzuziehen (oder zumindest die Nägel anzumalen).
Dabei hab ich mich seit Wochen darauf gefreut.


Na dafür gabs dann mit der verlegten Mittagskundin eine kurze Basteleinlage.

Nicht ganz so, wie ich ursprünglich wollte, weil die Butterfinger viel zu klein waren. Aber der Gedanke zählt.

Und den Spaß, den wir dabei hatten.
Geschmeckt hats wohl auch : )
Ein Reese´s als Körper und ein Oreo zum Flattern.

... verpflanzen (2 Kommentare)   ... bewässern