Sonntag, 20. August 2017
Die Bildasfrage
Nachdem ich ja nu endlich (mehr) Bilder hab und auch Oka gerne Tierbilder mag, gibts halt nu stückerlweise oder auch nicht - so genau weiß ich das noch nicht - eben Bilderblog : )

Ich muß mir noch eine bessere Methode einfallen lassen, als einzeln durch den ganzen Haufen zu kommen.

Aktuell nötige ich den Serverplatz dazu, weil der so hübsch alle aneinander reiht.
Die Platte weigert sich irgendwie noch.

Aber ich könnte ja die Leserschaft bisserl mitreden lassen bei der Auswahl der Tiere. Zur Auswahl stehen Bilder in versch. Qualitäten.
Mehrfachnennungen & Anmerkungen (im Kommentarbereich) möglich.
Die Auswahlmöglichkeiten sind zufällig sortiert.

Welches Tier(foddo) möchte ich demnächst hier sehen?
Pinguin
Emu und/oder Strauß
Flamingo (die restl. Federfreunde leider sehr vergittert)
Gepard
Giraffe
Leopard
Zebra
Gazelle (muß nochmal genauer nachsehen)
Tiger
Nashorn
mehr Weiberwirtschaft (siehe Beitragsbild)

  Ergebnis anzeigen

Erstellt von sid am 2017.08.20, 01:10.


Und einen Spezialgast. Ist aber noch nix fix ; )

... verpflanzen (2 Kommentare)   ... bewässern


Samstag, 19. August 2017
Goaßbilder
Eine anstrengende, viel zu warme Nacht.
Irgendwann in sehr verwirrende Träume abgetaucht.

Da war zunächst wieder so eine Hausgeschichte & Lern/Schulsachen packen. Mag sein, daß das Kollegengespräch über Montag + grübeln darüber das eingebaut haben.
Das Haus ist ein wunderschöner Altbau. Da schon verworren genug mit Kleinkindallüren steigert sich der Traum in meine Wohnsituation.

Ums Haus herum wird die Ubahn geteilt und wir inselmäßig in der Mitte. Ich träume in letzter Zeit öfters mal vom Haus und Baustellen. Was aber mit der Dauerbaustelle vor der Nase nicht von ungefähr kommt.
Eigentlich sollte meine beste Freundin (vorm Schulwechsel) mit mir heimkommen, aber wir entscheiden uns für ein Restaurant.
Dort setzt sie sich demonstrativ einen Tisch vor mich & bestellt wild*. Irgendwie bekomme ich mit, sie meint, ich würde für ihre Konsumation bezahlen. Mir geht das dann zu weit und als sie kurz auf die Toilette verschwindet, schnapp ich mir den Besitzer und erkläre die Situation. Daß ich nur meine Konsumation bezahlen (und mitnehmen) werd.
Ziemlich unentspannt dann endlich aufgewacht.


French for Rabbits - Goat

Das ist ein seltsamer Mix.
Da ist zunächst die vormals Beste, zu der ich bereits vor dem Jahrhundertwechsel keinen Kontakt mehr hatte. Die dominant und sehr fordernd sein konnte. Maximal im Mittelpunkt, um andre wurde sich wenig gekümmert. Irgendwie erinnert sie mich oft an N.
Vllt, weil ich sie mal die Woche anrief, rutsch da diese Kombi hoch.

Sie wollte urspr. eine große Geburtstagssause machen.
Letztendlich feierte sie dann eine Poolparty, wie letztes Jahr, und meinte dann nur so, das wäre ja nicht ihr Garten und da könnte sie mich ja nicht einfach mitnehmen oder das erfragen.
Ich hab dazu nix gesagt und auch nicht darüber nachgedacht, wie oft MEINE Freunde mal gefeiert haben, und ich gefragt & sie mitgenommen hatte. Das ist mir zu blöde. Aber offensichtlich dann im Traum wohl doch nicht so ganz. Zumal sie mich ja auch mal fein für eine Rechnung ausgenutzt hat. Mich in ein verrauchtes überlautes Lokal verschleppt, weil niemand sonst Geburtstag mit ihr feiern wollte, und mich dann dort sitzen lassen, um mit andren Bekannten dort rumzutanzen.
*Auch sie hat das einmal gebracht. Eigentlich war ich mit G verabredet, aber wir nahmen sie mit. Als sie im Lokal dann anfing rumzumosern, sie hätte nur wenig Geld mit, meinte er - bestell ruhig, das geht auf mich. Daraufhin nahm sie die Karte und bestellte tatsächlich in einer Preiskategorie, sowas würd mir im Traum nicht einfallen...

Kann aber auch sein, daß die Raddreherin sich da mitreingeschlichen hat, die ja auch die Zeche geprellt hätte.

Die hat heute ganz real mitten in der Nacht Telefonterror versucht. Nur ging niemand ans Telefon und so weinte sie auf die Sprachbox.
Verbuche ich unter erhöhten Alkoholkonsum.
Dann erzählt mir mein Onkel frisch, daß nun die halbe Familie eine Nummernsperre eingerichtet hat. Security ist für den Spezialtag auch schon gebucht.
In x Tagen ist dieser Spuk vorbei, sag ich zu ihm.

Und ich bin geschlaucht.

... verpflanzen (0 Kommentare)   ... bewässern


Freitag, 18. August 2017
Vom Spritzpistolenfisch
Heute war ich bereits vor Mittags aus dem Haus und erst weit nach Nachteinbruch wieder zurück. Am Vormittag die Anwesenheit vom Herrn Amsel genossen.

Bereits gestern saß er aufgebauscht nur knappe 2 Meter von mir entfernt, blickte in die Abenddämmerung und ließ sich von mir (und der Umgraberei) nicht weiter stören.

Heute also keine Vögel verjagt. Aber die Tauben wären ja keine hunds -gemeinen Viecher nicht, hätten sie meine Abwesenheit nicht dennoch genutzt, um genau dahin zu scheißen, wo ich erst gestern sauber machen durfte...
Und nein, es ist nicht gemein, daß ich ihnen die andre Wasserquelle entzogen hab - die bräuchten nur 3 Minuten gemütlich (oder 45 Sek sehr schnell) fliegen und wären an der Donau. Da ist Wasser in Hülle und Fülle.

Weil ich aber schon gespürt hab, daß die sich nicht zusammenreißen werden können und mir es dann doch zu blöde wird, mit dem langen Orichdeenstaberl fuchteln draußen zu stehen - gibts dann ab morgen Abhilfe.

Leider nicht in Form von Fisch. Dafür sehr im Geschäft gelacht, aber ich wollte weder Schild -kröte noch Elefanten und Fisch gabs keinen. Dafür nun einen Handling in orange.
Für Fisch *klick* nach Amazonien/ aufs Bild.
Ursprünglich wollt ich nicht zu solchen Maßnahmen greifen, obwohl mir schon alle dazu geraten haben. Mit dem Miniding geht das aber grad noch so moralisch in Ordnung.

Ab morgen mach ich die Viecher naß!
Mal sehen, was und wies dann ist...

... verpflanzen (0 Kommentare)   ... bewässern