Samstag, 21. Jänner 2023
Vom Nervengang
Also irgendwie treten die immer im Rudel auf...
Als ich zur Anmeldung gehe, hatte ich mal kurz einen Verdacht, am Weg dann zur Gardarobe noch stärker und nach 4 Minuten Gewißheit.
Er ist wieder da.

Über zwei Monate habe ich ihn nicht gesehen, auch nicht letzte Woche, allerdings war ich am Sonntag beim Sport.
Jedenfalls war er auffallend hörbar - nu soll er.

Was mich an mir aber nervt: am Laufband dann die ersten Minuten deswegen ein bisserl Nervenbündel.
Er kann sein, wo er mag. Das hat meine Nerven nicht zu kümmern.
Stattdessen sollten die sich besser eh im und aufs Bein konzentrieren.

Diese Woche erst nach gut 12 Minuten das Brennen. Nicht ganz so arg Holzbein wie letzte Woche, aber ungut.
Tempo gedrosselt und die Zähne zusammen gebissen.
Hülft eh nix.
Nach 20 Minuten hat sich die Lage dann endlich doch noch entspannt, aber dann habe ich nur noch eine Zahl am Board kompletiert und habs gut sein lassen.
Jetzt noch auf die Wäsche warten und dann ab nach Hause.

... verpflanzen (0 Kommentare)   ... bewässern


Sonntag, 15. Jänner 2023
Vom Tränentraining
Nachdem ich gestern geschwänzt habe, mußte ich heute zum Sport.
Als ich zur Anmeldung kam, sah ich die Lieblingsrezeptionistin.
Die war allerdings den Tränen nahe.
Um Mitternacht Abgabe einer Uniarbeit.
Was brauchst Du denn, frage ich.

Das und das.
Hmm, mir fällt dazu ein: x und y. So und so beschreiben.
Strahlen.
Wenn Du noch was brauchst - ich bin dan später am Band oder frag beim Rausgehen.

Am Weg zum Band doch noch mal einen Anschubsstop eingelegt, bevor ich dann am Band selbst den Tränen nahe war.
Ab Minute 6 brannte vom Knöchel bis zum Knie das Schienbein und teils auch die Wade.
Aber ganz ungut mit Krampftendenz und keinem Gefühl mehr beim Auftreten.
Wie ein Pirat mit Holzbein - na ganz fein.
Also Tempo raus und letztendlich auch die Zeit gekürzt. Warten daß der Schmerz sich reduziert und dann das Drama beendet.

Vorher wäre total sinnlos, weil sonst das Bein glaubt, immer mit so einem Kack um was rum zu kommen.
Mit ein Grund, warum ich aber lieber am Studioband als in der freien Wildbahn unterwegs bin.

... verpflanzen (0 Kommentare)   ... bewässern


Samstag, 24. Dezember 2022
das kleine Weihnachtswunder

Seit Wochen liegt mir das Familientreffen im Magen.
Nicht das Treffen an sich, sondern der gedankenlose Umgang mit der aktuellen Situation. Deshalb war ich auch letztes Jahr im Sommer nicht dabei und die letzten zwei Weihnachten über die Lockdown-Situation nicht so unglücklich.
Dazwischen plagten mich Tagträume, daß uns die Angeflogegen "ansandln" und wir dann den Salat haben.


Und so ist es nun auch.
Zum Glück aber bereits heute schon ein + Resultat, damit kommt morgen von denen niemand.
Nur wir Heimischen treffen uns - leider noch immer in dem überteuerten unfreundlichen Café - aber das ist halt nun so.
Lieber wärs mir, wir wären ganz unter uns, aber das wird dann auch noch werden. Sollte ich heute noch Schlaf finden ; )

In diesem Sinne - frohe Weihnachten und friedliche Tage!

... verpflanzen (4 Kommentare)   ... bewässern